2. Preis

Eriba Puck

Der 2. Preis der 9. Reisemobilspendenaktion ist wieder ein Kleinod von 1979. Natürlich geht sein Ursprung auf die frühen 60er Jahre zurück aber auch 20 Jahre später hat er seinen einzigartigen Charme nicht verloren. Gerade einmal 4080 mm bemisst seine Länge und mit 1650 mm Breite und 2000 mm Höhe ist er in seiner Kompaktheit nur noch von einem Faltwohnwagen zu schlagen. Aber gerade trotz seiner „Winzigkeit“ ist er eigentlich der Größte auf dem Campingplatz. Kaum ein Camper, der ihn sieht kommt an ihm vorbei ohne mal die klassische Frage zu stellen: Darf ich mal reinschauen? Um dann festzustellen: Ui, ist der aber innen groß!

Wie ein großer Wohnwagen bietet er Platz für 2 Erwachsene zum Schlafen und 4 Personen um drinnen gemütlich zu sitzen und zu plauschen oder zu essen, falls es draußen zu kalt sein sollte oder es ausnahmsweise mal regnet. Eine Kochgelegenheit mit zwei Flammen, ein Kühlschrank sowie eine Spüle lassen es dem Naturfreund an nichts fehlen. Natürlich gibt es einen geräumigen Schrank und Ablagefächer. Damit man die nötige Stehhöhe erreichen kann, lässt sich das Dach in der Mitte aufstellen und es kommt dann durch die Zeltwände mit den Fliegengittern auch genügend Frischluft herein um gut schlafen zu können. Platz für die Gasflaschen ist im Kasten vor dem Wohnwagen. Obendrein hat der Puck auch ein geräumiges Vorzelt an Bord.

Unser Eriba Hymer Puck wurde 1979 zum ersten Mal zugelassen und befindet sich ein einem wunderschönen Originalzustand, mit seinem Gesamtgewicht von 550 Kg lässt er sich mühelos auch von Kleinwagen über die Alpen oder an die Ost-oder Nordsee oder an das Ziel seiner Träume ziehen. Und für die Fahrradfreunde unter den Campern hat der Puck am Heck einen Fahrradträger montiert, auf dem sich 3 Velos sicher transportieren lassen.